Probleme bei Gemfields

der Mine in der vergangenen Woche hat die ZRA zwei Durchsuchungsbefehle für "Kagem Mining" und "Limpopo Polygraphs", ein südafrikanisches Unternehmen, das periodische Tests bei Kagem durchführt, ausgestellt. Behörden beschlagnahmten Dokumente und Dateien, einschließlich derjenigen, die angeblich verwendet werden, um "die Zahlung der Mehrwertsteuer (MwSt.), Einkommenssteuer, Quellensteuer und andere Steuern zu umgehen", teilte das Unternehmen mit. Dies ist das jüngste in einer Reihe von Problemen, mit denen Gemfields in diesem Jahr bisher konfrontiert war. Im Juli wurde sein Smaragd-Abbaugebiet in Äthiopien von einem Mob überrannt, und der gleiche Ort wurde Anfang August geplündert. Im April wurde dem Unternehmen eine Klage wegen angeblicher Menschenrechtsverletzungen in seiner mosambikanischen Mine zugestellt. Gemfields besitzt 75% der Anteile an der Smaragdmine Kagem. Das Unternehmen wird weitere Informationen über die Situation in Kagem liefern, sobald entsprechende Fakten verfügbar sind, fügte es hinzu. Der Aktienkurs des Unternehmens fiel nach der Bekanntgabe am 17.08.2018 um 4%.

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.