Martini Schmuckzeit insolvent

Diamantbericht...Das Amtsgericht Nürnberg hat mit Beschluss vom 9. November 2018 Sanierungsexperte Patrick Meyerle von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Martini Schmuckzeit GmbH bestellt. Die Martini Schmuckzeit GmbH mit Hauptsitz in Schwabach ist ein Tochterunternehmen der seit 20 Jahren im Schmuckhandel tätigen Martini Gruppe und betreibt sieben Filialen in Nürnberg, Schwabach, Forchheim, Berlin und Stuttgart. Die Martini Schmuckzeit GmbH beschäftigt insgesamt rund 30 Mitarbeiter. Deren Gehälter sind über das sogenannte Insolvenzgeld gesichert.

Die Gesellschaft hat in den vergangenen Monaten und Jahren zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, um dem stetig verschärfenden Wettbewerbsdruck entgegen zu wirken. Dennoch konnten die notwendigen Erlöse nicht generiert werden, um nachhaltige Gewinne zu erwirtschaften. Neben den Schwierigkeiten im stationären Handel ist das Unternehmen insbesondere von der zunehmenden Konkurrenz im Onlinegeschäft betroffen.

„Zusammen mit meinem Team habe ich mir einen ersten Überblick über die Situation verschafft und eine erste Entscheidung getroffen. Der Geschäftsbetrieb wird fortgeführt. Die Kunden können wie gewohnt in den Filialen vor Ort einkaufen. Zudem analysieren wir derzeit die wirtschaftliche Lage und prüfen mögliche Sanierungsoptionen“, so Restrukturierungsexperte Meyerle. Sein Ziel ist es, einen Investor für das Unternehmen zu finden. Im PLUTA-Sanierungsteam arbeitet noch Rechtsanwalt Daniel Barth. Nicht betroffen von der Antragstellung des Unternehmens ist die Schmuckzeit Europe GmbH, die unter anderem die Marke Engelsrufer in 25 Ländern mit 14 Distributionspartnern vertreibt.

Warum wollte auch Martini Schmuckzeit mit eigenen Filialen dem Fachhandel, der die Engelsrufer verkauft, Konkurrenz machen? Jetzt haben Sabine und Mario Martini dafür die Quittung bekommen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok