Slider

Neue Gebühren bei Amazon

Diamantbericht... Der Online-Einzelhandelsriese Amazon hat eine neue gestaffelte Provision eingeführt, die die Kosten für den Verkauf von Schmuck und Uhren auf seiner Website senken wird. Die Änderung gilt in erster Linie für die Verkäufer, die höherpreisige Luxusartikel anbieten und könnte potenziell mehr Verkäufer anziehen. Die neuen Gebühren traten am 5. Juni 2019 nach der Gebührenordnung von Amazon in Kraft. Amazon hat die Provision für Schmuckverkäufe von europäischen Partnern auf 20% für die Artikelpreise bis EUR 250 und 5% auf den darüber liegenden Betrag gesenkt. Die Gebühren für Uhren wurden auf 15% auf den Preisanteil bis  EUR 250 und 5% auf den darüber hinausgehenden Betrag gesenkt. Das bedeutet, dass ein Händler, der einen Diamantring für EUR 1.000 bei Amazon verkauft, zuvor eine Gebühren von EUR 200  gezahlt hätte, während die neue Gebühr EUR 88 betragen wird.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok