Diamantbetrug

Ein New Yorker Diamantenhändler wurde zu fünf Jahren auf Bewährung und zur Zahlung von 65.000 Dollar verurteilt, nachdem er Diamanten für nahezu $ 600.000 nicht bezahlt hatte, die ihm zur Auswahl zugesandt wurden. Isaac Dayan, dessen Geschäft unter dem Namen Diamonds Direct firmiert, bekannte sich schuldig, 11 New Yorker Diamantenunternehmen, die ihm zwischen November 2015 und November 2018 Steine geliefert hatten, nicht bezahlt zu haben.  Er wurde im Januar 2019 verhaftet und letzte Woche von einem Strafgericht verurteilt.

Aufgrund des neuen New Yorker Kautions-Reform-Systems, das im vergangenen Monat eingeführt wurde, wird Dayan keine Haftstrafe verbüßen und muss lediglich eine Strafgebühr von 10 % zahlen, so Sonu Kothari, ein Partner des Diamantengroßhändlers Belgium NY, einer der Firmen, die Dayan betrogen hat.

Es handelte sich um eine Art Schneeballsystem, bei dem Dayan zuerst die ersten Lieferungen bezahlte bis er das Vertrauen des Lieferanten gewonnen hatte.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.