Slider

BlueRock Diamonds

Diamantbericht... BlueRock Diamonds verbesserte sein Betriebsergebnis in der ersten Jahreshälfte 2019, da die Umsätze wegen eines höheren Durchschnittspreises stiegen, teilte das Unternehmen am 2. September 2019 mit. Die Firma verzeichnete in den sechs Monaten bis zum 30. Juni 2019 einen Verlust von GBP 381.027 (352.803 €) aus seiner Mine Kareevlei in Südafrika, verglichen mit einem Verlust von GBP 1,3 Mio. (1,2 Mio. €) im Vorjahr 2018. Der Umsatz mit geschliffenen Diamanten hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt und lag im Berichtszeitraum bei 1,8 Mio. US-Dollar (1,6 Mio. €). Diese Zahl enthielt 190.000 Dollar (170.000 €) für einen 24,9 ct Diamant, den BlueRock Diamonds im Juni verkaufte. Mit einem Durchschnittspreis von 7.631 US-Dollar (6.813 €) pro ct stellte der Verkauf einen Rekord für das Unternehmen dar. Das Verkaufsvolumen stieg um 80% auf 4.365 ct, wobei der Durchschnittspreis um 19% auf 405 $ (362 €) pro ct kletterte. Die Förderung betrug 4.936 ct, gegenüber 2.438 ct im Vorjahr. Der Umsatz lag im Mai und Juni doppelt so hoch wie im Vorjahreszeitraum, nachdem die Firma im April 2019 ein neues Managementteam ernannt und den Betriebsablauf geändert hatte. BlueRock ernannte Gus Simbaganevi zum Geschäftsführer von Kareevlei und nahm die Teichmann-Gruppe als strategischen Investor in das Unternehmen auf. BlueRock Diamonds erwartet, dass es im zweiten Halbjahr 2019 nach der Umsetzung neuer Initiativen zur Ergebnisverbesserung die gewünschte Gewinnzone erreicht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok