Nicht mehr nur beim Juwelier

Diamantbericht...Darüber hat DB schon öfters berichtet: Über den Kampf des Fachhandels gegen untreue Lieferanten. Auch der Onlinehandel spaltet die Uhrenbranche in Gegner und Befürworter. Bis jetzt konnte sich der Fachhandel durchsetzen. Aber wie lange noch? Wie wichtig das E-Commerce-Thema in der Uhrenbranche ist, zeigten die jüngsten Vorfälle, als Nomos Glashütte Ende 2018 beschloss mit den beiden Online-Plattformen Chrono24 und Chronext zusammenzuarbeiten. Sofort drohte Wempe öffentlich mit Auslistung. Ein Schuss vor den Bug für die Sachsen, die über Wempe kolportierte 45.000 Uhren verkaufen. Nach einigem Hin und Her hatte man sich wieder lieb, aber nur weil Nomos den beiden Plattformen eine Absage erteilte. Aber ganz ohne Online wird es künftig nicht gehen, da sind sich Analysten wie Luxuskonzernbosse einig. Was meinen die Kollegen dazu? Das lesen Sie, im DB162019, den Sie hier für nur 5,00 € herunterladen können.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.