Pandora schliesst Läden


Diamantbericht... Pandora wird die Reduzierung der Geschäfte vorantreiben, nachdem sich der Umsatz im ersten Quartal 2019 abgeschwächt hat. Der weltweite Umsatz sank im Zeitraum von Januar bis März 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 6% auf 4,8 Milliarden DKK (720,5 Millionen US-Dollar), teilte der "Danish charm maker" am 7. Mai 2019 mit. Der Umsatz in den USA sank um 12% in lokaler Währung auf 977 Mio. DKK (146,5 Mio. USD), während der Umsatz in China um 15% auf 548 Mio. DKK (82,2 Mio. USD) stieg. Der globale Nettogewinn verringerte sich um 31% auf 797 Millionen DKK (119,5 Millionen US-Dollar).
 
Das Unternehmen plant, rund 1.200 Mitarbeiter an seinem Produktionsstandort in Thailand zu entlassen. Diese Entlassungen kommen zu den 700 Arbeitnehmern hinzu, die von Pandora bereits im Februar 2019 gekündigt wurden. Außerdem wird es die Arbeitszeit einiger Mitarbeiter verkürzen, um 2019 insgesamt 600 Millionen DKK (90 Millionen Dollar) einzusparen. Pandora führte die schwache Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2019 auf seine erfolglosen Verbraucher- und Marketingstrategien zurück. Im Rahmen einer Reorganisation wird das Unternehmen weniger Rabattaktionen anbieten, seinen Bestand reduzieren und die Produktvarianten in den Filialen minimieren. Darüber hinaus plant Pandora, sein Marketing in bestimmten Ländern, darunter Großbritannien, Italien und China, zu verstärken, um die Verbraucher effektiver zu erreichen. Die Kampagnen werden durch eine Werbeagentur organisiert, die Pandora nach eigenen Angaben eine klare Marke verschafft. Darüber hinaus hat das Unternehmen kürzlich neue Kampagnen mit Prominenten gestartet.
 
Der Strategiewechsel, der im ersten Quartal 2019 begann, "schreitet zügig voran und schafft eine Transformation unseres Geschäfts, unserer Kultur und unserer Organisation. Wie erwartet, war das erste Quartal von anhaltend schwachen flächenbereinigten Zahlen geprägt, die durch unseren bewussten kommerziellen Reset zusätzlich belastet waren", so Anders Boyer, Chief Financial Officer von Pandora. Im Laufe des Quartals eröffnete das Unternehmen netto acht neue Concept Stores, gegenüber 39 im Vorjahreszeitraum. Es ist geplant, 50 Filialen zu schließen, die keine Gewinne erzielten. Pandora erwartet, dass die Verkäufe in diesem Jahr um 3% bis 7% sinken werden.
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok