Diamantbericht...Nach rund 35 Jahren gibt Lothar Sühlmann/47441 Moers sein Juweliergeschäft in der Innenstadt in neue Hände.

Ab dem 10. Januar wird das Juwelier-Geschäft S.A.M. an der Ecke Haagstraße/Klosterstraße unter neuer Regie geführt. Dann lenken Goldschmiedemeisterin Marion Eckhold und ihr Mann Thomas die Geschicke des Unternehmens. Sie führen bereits in Alpen in dritter Generation ein Geschäft.

1963 kam Lothar Sühlmann von Osnabrück nach Moers: „Ich hatte Groß- und Einzelhandelskaufmann gelernt.“ Alteingesessene Moerser erinnern sich: Sühlmann führte zunächst ein Schildergeschäft im alten Bügeleisenhaus. 1985 schließlich wurde das Juweliergeschäft S.A.M. (Schmuck, Accessoires Moers) in der Moerser Altstadt eröffnet, viele Jahre wirkte auch seine Frau Ursula bei S.A.M. mit.

Wie man ein Geschäft kaufmännisch führte, wusste der Chef bestens. Für den fachlichen Sachverstand stellte er entsprechende Leute ein. „So etwas geht nur mit gutem Personal“, lobt der Chef. Tüchtige Verkäuferinnen seien für so ein Geschäft unentbehrlich. Was auch ein Grund dafür sei, dass das geschulte Personal von den Nachfolgern übernommen werde.

Vieles habe sich in den Jahrzehnten verändert. „Früher kamen die Vertreter der Firmen mit großen Koffern voll Schmuck zu uns. Sie hatten Millionen im Gepäck, mit denen sie übernachteten und die versichert werden mussten. Heute kann man vor allem auf großen Messen die Ware eins zu eins sehen. Sonst arbeitet man hauptsächlich mit dem Internet“, erläutert Sühlmann.

Ein Gefühl für Trends müsse man in der Branche schon haben. Und ein Juwelierladen ohne Service sei undenkbar, weiß der Kaufmann. „Für uns arbeiten zwei Goldschmiede und zwei Uhrmachermeister.“ Und man sei sich auch nie zu schade gewesen, anderswo gekaufte Ware zu reparieren oder herzurichten. „Das hat uns viele neue Kunden beschert“, fasst der Fachmann seine Erfahrungen zusammen. Heute lebe man zu über 90 Prozent von einer zufriedenen Stammkundschaft.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.