Zielgruppe Generation Z

Gerade als die Branche sich Gedanken darüber macht, wie man Millennials (geboren etwa zwischen 1980 und 2000) anspricht, steht eine neue, möglicherweise noch originellere Generation vor der Tür. Die Mitglieder der Generation Z sind derzeit zwischen 15 und 25 Jahre alt, aber sie machen

Diamantbericht... Gerade als die Branche sich Gedanken darüber macht, wie man Millennials (geboren etwa zwischen 1980 und 2000) anspricht, steht eine neue, möglicherweise noch originellere Generation vor der Tür. Die Mitglieder der Generation Z sind derzeit zwischen 15 und 25 Jahre alt, aber sie machen sich bereits auf dem Markt bemerkbar und geben in diesem Jahr schätzungsweise 163 Milliarden US-Dollar (148 Milliarden €) aus. Der künftige Erfolg der Branche hängt möglicherweise davon ab, wie gut sie diese aufstrebende Zielgruppe umwirbt. Dies geht aus einem Bericht hervor, den Jonathan Kendall, Leiter der Marketing- und Bildungskommission von CIBJO (World Jewellery Confederation), im Vorfeld des im November 2019 stattfindenden CIBJO-Kongresses in Bahrain veröffentlicht hat. Zu den Punkten des Berichts gehören:

- Generation Z nutzt Social Media, insbesondere WhatsApp, WeChat und Instagram: "Wenn wir uns nicht auf soziale Medien konzentrieren, haben wir keine Zukunft", schrieb Kendall.

- Mitglieder der Generation Z wollen die Welt verändern: Rund 40% wollten Unternehmer sein, und die Hälfte von ihnen wollte etwas Revolutionäres erfinden. Die Industrie könne sie erreichen, indem sie mehr Möglichkeiten habe, junge Talente zu fördern.

- Ihr Hauptanliegen ist die Umwelt: Mit zunehmendem Klimawandel geben rund 70% der Verbraucher der Generation Z an, vor dem Kauf über Nachhaltigkeit nachzudenken. Sie sind auch gegenüber gebrauchten Waren positiv eingestellt; jeder Dritte erwartet, gebrauchte Kleidung, Schuhe und Accessoires zu kaufen. "Es geht nicht mehr um billig aussehende Second-Hand-Leihhäuser. Hier geht es um eine stolze neue Marketingbotschaft führender Juweliere, die besagt, dass viele ihrer fabelhaft gestalteten neuen Produkte gebrauchte Elemente enthalten", teilte Kendall mit.

- Sie legen Wert auf Authentizität: Dies ist eine weitere Möglichkeit für die Branche, so Kendall, da die Verbraucher der Generation Z wahrscheinlich nach Vintage-Stil und Vintage-Marken suchen werden.

- Sie sind „geschlechtsneutral und geschlechtsbewusst“: "Mitglieder von Gen Z wollen nicht klassifiziert werden", schrieb Kendall. Er stellte fest, dass immer mehr Marken geschlechtsneutrale Kleidung und Kosmetika einführen, und forderte die Juweliere auf, dasselbe zu tun. „Wer wird der erste sein, der einen perfekten, geschlechtsneutralen Ring oder eine Halskette entwirft, der bzw. die das Wahrzeichen der 2020er-Jahre sein wird“, fragte er.

- Sie feiern Vielfalt und Unvollkommenheit: "Sie wollen Menschen sehen, die wie sie und ihre Freunde aussehen. Das heißt, sie wollen echte Menschen in echten Situationen in der Werbung sehen. Die Models müssen dabei nicht perfekt sein. In der Tat wird Perfektion im Allgemeinen als sehr künstlich angesehen“, erklärte Kendall.

- Generation Z möchte, dass ihre Marken „menschlich“ sind: Sie sind weniger an ehrgeizigen Marken interessiert und bevorzugen eher Marken, die widerspiegeln, wer sie sind. "Ollie ist ein Anbieter von frischem Hundefutter, Billie eine Marke für Körperpflegeprodukte und Casper eine Marke für Schlafprodukte. Diese klingen eher wie Freunde als die meisten klassischen Marken."

- Mundpropaganda und Bewertungen sind wichtig: Mehr als 80% der Mitglieder der Generation Z lesen Bewertungen, bevor sie einen Kauf tätigen.

- Sie sind sozialbewusst: "Generation Z will wissen, wer mit dem Produkt umgegangen ist und wie es hergestellt wurde. Die Pipeline zum Markt muss transparent sein.“

- Generation Z ist finanziell versiert: Angesichts der Auswirkungen durch die Finanzkrise von 2008 sparen jüngere Verbraucher mit größerer Wahrscheinlichkeit für ein Stück, als es auf Kredit zu kaufen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok