Neue Absagen

Diamantbericht... Zwei weitere Branchenveranstaltungen werden im März 2020 nicht stattfinden, da die Angst vor dem Coronavirus steigt. Manufacturing Jewelers & Suppliers of America (MJSA) hat seine Expo verschoben, während JA New York seine bevorstehende Messe, die vom 15. bis 17. März 2020 in New York stattfinden soll, abgesagt hat. Jewelers of America (JA) hat keinen Alternativtermin für diese Veranstaltung angekündigt, geht aber dennoch davon aus, dass die Sommerausstellung im August 2020 stattfinden wird, so das Unternehmen. Kürzlich hatte bereits das Gemological Institute of America (GIA) seine Schmuckkarrieremesse, die für den 13. März 2020 geplant war, abgesagt. Zu den Faktoren, die die Entscheidung des GIA beeinflussen, gehören der kürzlich vom New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo angekündigte Ausnahmezustand und die staatlichen Reisebeschränkungen, die die teilnehmenden Firmen betreffen. In der Zwischenzeit plant Christie's trotz des in New York ausgerufenen Ausnahmezustands immer noch, die Veranstaltung Magnificent Jewels im April 2020 dort abzuhalten. Der Schmuckverkauf im Mai 2020 in Genf soll ebenfalls stattfinden. Allerdings hat das Auktionshaus seinen Verkauf von wichtigen Uhren in Dubai von April auf Oktober 2020 verschoben. "Wir freuen uns darauf, unsere Messen wie geplant in New York und Genf durchzuführen. Im Falle größerer oder neuer Einschränkungen durch die regionalen oder föderalen Regierungen würden wir diese Entscheidung natürlich erneut prüfen", teilte Christie's am 11. März 2020 mit. JCK Las Vegas und Luxury sollen weiterhin im Mai und Juni stattfinden.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.