Nachfolge-Lösung in Sicht?

Die bislang erfolglose Nachfolgersuche beim letzten von einst vier Juwelieren in Gmünd ist beendet. Reinhard Pöhn/A-3950 Gmünd, der nach 33 Jahren aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand treten muss,

Diamantbericht...Die Schockwelle nach dem Bericht, über die bislang erfolglose Nachfolgersuche beim letzten von einst vier Juwelieren in der Stadt Gmünd, war gewaltig. Reinhard Pöhn/A-3950 Gmünd, der nach 33 Jahren in der Selbstständigkeit aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand treten muss, erhielt nicht nur aus der Bevölkerung sehr hohes Feedback: „Überraschend haben sich nun doch einige Interessenten für eine Übernahme gefunden.“

Anfragen gab es laut Pöhn, der branchenintern eineinhalb Jahre lang ohne Erfolg gesucht hatte, nun nicht nur von potenziellen Quereinsteigern, sondern doch auch aus der Branche. Jetzt gehe es ums Sondieren, sagt der Kollege, „und darum, kundzutun, welche Aufgaben mit dem Chefsessel hier verbunden sind. Jeder hat jetzt einen Wissensstand – wir lassen Ostern vorbeiziehen und schauen dann weiter.“

Quasi prophylaktisch hat er parallel dazu über das AMS den Job eines Uhrmachers ausgeschrieben, „aus Rücksicht auf einen gewissen Vorlauf für eine mögliche Übernahme“. Ein eigener Uhrmacher vor Ort gehöre einfach dazu, ist Meister-Goldschmied Reinhard Pöhn überzeugt. Das sei bei aktuell erforderlichen Serviceleistungen als fachspezifische Unterstützung für das bestehende Team einfach wertvoll.

 

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.