Synthetische Diamanten

Derzeit gingen die Diama „Diamanten“ für 20 Prozent weniger als natürliche Diamanten in den Verkauf. Ob die Kunden deshalb statt echten Diamanten diese Steine kaufen, ist fraglich. Denn wenn man Geld sparen will, kann man gleich Swarovski Kristalle kaufen. Die sind ja noch billiger.

+++ New Diamond Technology (NDT)/St. Petersburg, Russland, beweist erneut die Möglichkeiten seiner Technologie für die Produktion synthetischer Diamanten in Edelsteinqualität und zeigt vom 3. - 6. Juni 2016 auf der JCK-Messe/Las Vegas im "First Look" Bereich vier synthetische Diamanten, die vom International Gemological Institute (IGI)/Hongkong zertifiziert wurden: 5,27 ct Smaragdschliff Fancy Deep Blue-VS1 + 5,26 ct Herzschliff Fancy Deep Blue-VVS1 + 5,05 ct Herzschliff D-VS2 + 5,06 ct Brillantschliff D-VS2. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen einen weißen Diamanten mit 10,02 ct vorgestellt.

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.