Heldin der Branche

Den 5. April 2017 wird Franz C. Bauer, Franz C. Bauer Uhren & Juwelen GmbH/81547 München, gewiss sein ganzes Leben lang nicht vergessen.

An jenem Tag betraten fünf Personen das Geschäft in der Peter-Auzinger-Straße 11 im Münchener Stadtteil Harlaching und schlugen mit mitgebrachten Baseballschlägern sämtliche Auslagen und Vitrinen kurz und klein. Getarnt hatten sie diese Werkzeuge mit Sporttaschen und einem Basketball. Den schnappte sich todesmutig die Seniorchefin Karola Bauer (82), und warf ihn den Tätern entgegen. Doch die reagierten mit äußerster Brutalität und zwangen die resolute Dame mit vorgehaltener Pistole, sich auf den Boden zu setzen. Das übrige anwesende Personal, immerhin vier Personen, und dazu noch zwei Kunden, die sich zufälligerweise gerade im Laden aufhielten, wurde mit Pfefferspray traktiert, das fürchterliche Schmerzen verursachte, sodass eine der Angestellten von Bauer gut zwei Wochen außer Gefecht gesetzt war. In nur zwei Minuten erbeuteten die Täter Uhren und Schmuck im Wert von ca. 300.000 Euro. Doch mittlerweile gibt es Hoffnung, dass zumindest einer der Täter verurteilt werden könnte: Am Tatort fanden sich später die DNA-Spuren eines Verdächtigen, dem derzeit in München der Prozess gemacht wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok