Krabath/A-4600 Wels

Ein versuchter Raubüberfall auf Juwelier Krabath/A-4600 Wels soll sich am 09.07.2018 ereignet haben. Die Polizei konnte wenig später einen Tatverdächtigen festnehmen. Ein vorerst unbekannter und maskierter Täter soll gegen 18:00 Uhr das Juweliergeschäft in der Bahnhofstraße in der Welser Innenstadt betreten und als er gemerkt hat, dass mehrere Kunden im Geschäft sind, dieses fluchtartig wieder verlassen haben. Die Polizei geht derzeit von einem versuchten Raubüberfall aus. Nachdem die ersten polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen waren, tauchte der Maskierte wenig später wieder im Nahbereich des Juweliers auf, wo er von den alarmierten Polizeikräften festgenommen werden konnte. „Ich wollte doch nur einen Freund beim Bahnhofsplatz erschrecken und hab’ deshalb die Maske aufgesetzt“, rechtfertigte sich der 27-jähriger Hilfsarbeiter, nachdem die Polizisten ihn zu Boden geworfen und verhaftet hatten. Ob er mit der Ausrede durchkommt - mal sehen. Der mit einer „Jason-Eishockey-Maske“-Maskierte, bemerkte die Polizei erst, als er am Boden lag - 20 Meter vom Juwelier entfernt. Er trug noch immer die Maske, hatte Kopfhörer im Ohr und spielte „Pokemon Go“ - das vor Jahren gehypte Spiel, bei dem virtuelle Monster via Smartphone gesucht werden. Ob der nun angezeigte Raubversuch vor Gericht „hängen bleibt“, ist anzuzweifeln. Wohl eher der Verstoß gegen das „Vermummungsverbot“ - da gibt es allerdings nur 150 Euro Strafe.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok