Slider

Diamantendiebstahl bei Alrosa

Diamantbericht... Die russischen Behörden haben drei Mitglieder einer mutmaßlichen kriminellen Bande festgenommen, die beschuldigt wird, hochwertige Diamanten des russischen Unternehmens Alrosa gestohlen und verkauft zu haben. Die angeblich über einen längeren Zeitraum aufgetretenen Diebstähle wurden von einer Alrosa-Mitarbeiterin begangen, die in einer Sortier- und Graduierungsabteilung arbeitete, teilte der Untersuchungsausschuss der Russischen Föderation am 10. Juni 2019 mit. Sie kooperierte mit zwei externen Komplizen: einem, der als Vermittler fungierte und einem anderen, der für den Verkauf der Diamanten verantwortlich war, so die Behörden. "Alrosa bestätigt die Meldung des Föderalen Sicherheitsdienstes und Untersuchungsausschusses Russlands über die Unterbindung des umfangreichen Raubs von Rohdiamanten bei der Vereinigten Verkaufsorganisation des Unternehmens", so Alrosa. Die Polizei erwischte die Mitarbeiterin, als sie am 6. Juni 2019 versuchte, das Gelände von Alrosa mit einer Charge Diamanten im Wert von mehr als 22 Millionen RUB (340.000 $) zu verlassen. "Der Sicherheitsdienst von Alrosa hat sich direkt an dieser Operation beteiligt. Die Firma ist sehr zufrieden mit der gemeinsamen Arbeit", lobte Alrosa. Die Behörden fanden auch etwa 500 Rohdiamanten mit einem Gewicht von mehr als 2.000 ct, weitere 11 Diamanten im Wert von über 3 Millionen Dollar und mehr als 2,5 Millionen Dollar in bar in den Häusern des Trios. Auch Schmuck von namhaften Luxushändlern wurde beschlagnahmt, darunter mehr als 30 diamantbesetzte Uhren. Ein russisches Gericht hat die Verdächtigen in Gewahrsam genommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok