Slider

3,5 Millionen Dollar für Diamanten

Diamantbericht... Die Lucapa Diamond Company erzielte 3,5 Millionen Dollar bei der zweiten Auktion von Diamanten, die aus der Mothae-Mine in Lesotho stammten. Dabei kamen die Diamanten für bis zu 26.000 Dollar pro ct unter den Hammer. Das Unternehmen verkaufte 7.008 ct Rohdiamanten bei der Antwerpener Versteigerung und erwägt aufgrund der Ergebnisse eine dritte Auktion im zweiten Quartal. Diese würde dann einen 126 ct Diamanten beinhalten, den die in Australien ansässige Firma Anfang Mai 2019 abgebaut hat, sowie andere Typ-IIa-Diamanten mit einem Gewicht von 15 ct, 13 ct und 12 ct.

Lucapa begann im Januar 2019 mit der kommerziellen Förderung in Mothae. Einschließlich dieser Auktions-Einnahmen hat Lucapa in diesem Jahr Einnahmen in Höhe von 7,3 Millionen US-Dollar aus dem Verkauf von Mothae-Diamanten eingefahren. Bisher war der Abbau in Mothae auf den schwächeren Teil der Lagerstätte beschränkt, da Wasser in der höherwertigen südlichen Grube vorhanden war. In der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres wird Lucapa den Bau einer Staumauer abschließen, die es dann ermöglicht, mit der Erzverarbeitung aus diesem höherwertigen Bereich zu beginnen. "Wir sind weiterhin ermutigt durch den regelmäßigen Abbau besonderer Diamanten und die erzielten Verkaufsergebnisse aus den vermeintlich schwächeren Bereichen von Mothae", so Lucapa-Geschäftsführer Stephen Wetherall.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok