Pandora

Pandora hat gewarnt, dass es ungewiss ist, wie sich die Eskalation der Covid-19-Fälle auf die Umsätze im Jahr 2021 auswirken wird, da mehr Geschäfte schließen. Ungefähr 25% der Filialen des dänischen Juwelier-Filialisten sind weltweit derzeit geschlossen teilte das Unternehmen mit. Für das vierte Quartal erwartet die Schmuck-Kette ein Umsatzwachstum von 3 bis 4 Prozent, da die Verbraucher ihre Ausgaben für Reisen und Dienstleistungen auf Geschenke und Konsumgüter umschichteten. Dieser Umsatz gleicht die negativen Auswirkungen der Schließungen mehr als aus.
Für das gesamte Jahr 2020 schätzte Pandora einen Umsatzrückgang von 11 %, der jedoch weniger stark ausfiel als der im dritten Quartal prognostizierte Rückgang von 14 % bis 17 %. Die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Einzelhändlers wird voraussichtlich bei rund 20 % liegen, gegenüber den ursprünglich prognostizierten 17,5 bis 19 %.

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.