Pressemitteilungen

Diamant-Markt optimistisch

DIAMANTBERICHT PRESSEMITTEILUNG, 5. Dezember 2019, FRANKFURT…Die Stimmung in der Diamantindustrie hat sich angesichts steigender Erwartungen an die Weihnachtszeit verbessert. Ein sich erholender Aktienmarkt sorgte für Optimismus, da der Dax-Durchschnitt im November um 3% anstieg, und die Erwartung eines US-amerikanischen und chinesischen Handelsabkommens half ebenfalls. Die Preise für geschliffene Diamanten festigten sich, unterstützt durch ein reduziertes Angebot und eine stabile Nachfrage in den USA und China. Der DB-Diamant-Index(DBDIX) für 1-Karäter fiel im November um 0,98%, während DBDIX für 1/4-Karäter stabil blieb.

Add a comment

Weiterlesen

Diamantpreise (DBDIX)

Diamantbericht PRESSEMITTEILUNG, 14. August 2019, FRANKFURT…...Der sich seit Juli 2018 abzeichnende Aufwärtstrend bei Diamanten aller Größenklassen von 0,25 bis 2 Karat erreichte seinen Höhepunkt um die Jahreswende 2018/2019 bei den 1/4-Karätern bzw. im Februar 2019 bei den übrigen drei Karat-Klassen. Nach einer leichten Seitwärtsbewegung im Frühling des laufenden Jahres zeichnete sich im Juni ein recht steiler Abwärtstrend bei Steinen mit einem Gewicht von bis zu 0,5 und 1 Karat ab. Für letztere Kategorie fielen die Preise laut DBDIX um 5,7 Prozent. Der Indexwert für Steine bis 1 Karat, der im Mai noch bei 104,92 gelegen hatte, verringerte sich damit um 5,96 Zähler auf 98,96 Punkte. Bei den ½-Karätern fiel der Rückgang mit 3,9 Prozent etwas niedriger aus, der DBDIX lag im Juni bei 99,25 Zählern, nachdem er im Vormonat noch bei 103,27 gelegen hatte. Dies entspricht einem Verlust von 4,02 Punkten. Deutlich stabiler als Diamanten der mittleren Größen zeigten sich hingegen kleine Steine bis 0,25 Karat und große Diamanten bis 2 Karat. So betrug der Preisanstieg bei 2-Karätern seit Juli 2018 im Monat Juni noch 3,34 Prozent, nachdem er im Mai noch bei 3,85 Prozent gelegen hatte. Damit verlor der DBDIX in diesem Segment leicht um 0,51 Punkte auf 103,34 Zähler.

Bei den Viertelkarätern, die über das gesamte vergangene Jahr hinweg eine deutliche Aufwärtsbewegung erfahren hatten, fiel auch der Rückgang im Juni erwartungsgemäß schwach aus. Die Preise lagen hier immer noch um 5,24 Prozent über denen des Monats Juli 2018. Der DBDIX ging im Vergleich zum Vormonat allerdings leicht um 0,89 Punkte auf einen Wert von 105,24 zurück, das entspricht einem Vormonatswert von 106,13 Zählern. Unter dem Strich bleibt es im Jahresvergleich seit Juli 2018 bis Juni 2019 bei einer beeindruckenden Performance kleiner und großer Steine. Vor allem ¼-Karäter, die sich zu einem beliebten Investmentobjekt gemausert haben, haben ein beachtliches Plus von 5,24 Prozent hingelegt. Diamanten bis 2 Karat legten in den letzten 12 Monaten immerhin um 2,95 Prozent zu. Etwas schwächer war die Entwicklung bei den 1-Karätern, die im Jahresvergleich durchschnittlich 1,22 Prozent an Wert einbüßten. Das Schlusslicht bildet die Kategorie bis 0,5 Karat, die binnen Jahresfrist um 2,23 Prozent nachgaben.

Der Goldpreis hingegen hat in den vergangenen Monaten eine deutliche Dynamik erfahren: Seit Juli 2018 stieg der Kurs für ein Gramm Feingold unverarbeitet von 36,83 €/g Euro auf aktuell 45,42 Euro. Dies entspricht einem Plus von gut 21 Prozent. Allein in den vergangenen vier Wochen schnellte der Preis für das Edelmetall um fast 2,50 Euro nach oben. Damit legte das Gold innerhalb der letzten 12 Monate um 23 Prozent zu. Gründe hierfür werden in den sich eintrübenden Konjunkturaussichten und einer möglichen Schwäche von Dollar und Euro gesehen, die sich in einer Flucht ins Gold niederschlägt.

Da die Diamantpreise dem Gold folgen, darf man auf die weitere Entwicklung gespannt sein.

Add a comment

DBDIX: Seitwärtstrend bei Diamantpreisen

DIAMANTBERICHT PRESSEMITTEILUNG, 29. APRIL 2019, FRANKFURT…Diamanten verzeichneten in allen Größenklassen eine mehr oder weniger deutlich ausgerichtete Seitwärtsbewegung seit Beginn des neuen Jahres. In den ersten drei Monaten ließen sich daher nur geringfügige Schwankungen der jeweiligen Indizes feststellen. Im Bereich der kleinen Steine mit bis zu 0.25 Karat Gewicht lässt sich sogar ein leichter Preisrückgang verzeichnen. So lag der DBDIX in diesem Segment zu Beginn des Jahres noch bei einem Wert von 121,1. Dieser schwächte sich im Februar auf 118,8 ab. Und auch im März verharrte der Index auf diesem Niveau. Somit ergibt sich im Dreimonatsvergleich ein leichter Rückgang von 2,3 Zählern. Das entspricht einem Minus von gut 1,9 Prozent.

Eine ebenfalls minimal rückläufige Preistendenz zeichnet sich auch bei den Steinen mit einem Gewicht von 0,5 Karat ab. Hier betrug der Ausgangswert im Januar 285 Zähler. Nach einem leichten Anstieg im Februar, als der Index um 2,6 Punkte bzw. 0,9 Prozent zulegen konnte, sank er im März vergleichsweise stark um 3,3 Punkte auf einen aktuellen Stand von 284,3. Dies entspricht einem Rückgang von 0,2 Prozent seit Januar und einem Minus von 1,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Relativ stabil zeigten sich im Quartalsvergleich Diamanten mit einem Gewicht von 1 Karat. Nachdem der DBDIX für dieses Segment im Januar noch bei 457,7 gelegen hatte, stieg das Barometer im Februar leicht und verbesserte sich so um 5,2 auf 462,9 Punkte. Dies kommt einem Anstieg um 1,1 Prozent. Der Aufwärtstrend stoppte jedoch schon im Folgemonat März: Hier büßte der Index seinen Monatsgewinn komplett ein und lag im März wieder exakt auf dem Niveau von Januar: 457,7 Punkte. Damit verlor er im Vergleich zum Vormonat gut 1,1 Prozent seines Wertes.

Im Bereich der Steine mit einem Gewicht von 2 Karat zeigt sich im ersten Quartal 2019 ebenfalls keine deutliche Auf- oder Abwärtsbewegung. Im Januar notierte der Index hier bei 159,8 Punkten. Auch in diesem Segment kam es im Februar zu einer leichten Belebung, sodass zu diesem Zeitpunkt ein moderater Anstieg um 1,9 Punkte auf 161,7 zu verzeichnen war. Dies entsprach einem Plus in Höhe von 1,2 Prozent. Doch auch hier schwächte sich der Aufwärtstrend zum Ende des ersten Vierteljahres wieder ab, und der Index notiert mit einem Wert von 159,8 wieder auf dem gleichen Niveau wie zu Beginn des Jahres.

Insgesamt verändert sich daher auch der DBDIX für alle Diamanten wenig: Lag er im Januar noch bei 168,44 Zählern, so legte er im Februar auf 170,41 Punkte zu. Diese Gewinne büßte er bis Ende März jedoch wieder ein und notiert dann bei 168,53. Dies ist nahezu unverändert im Vergleich zu Januar 2019.

 

© Copyright 2019, Diamantbericht

Der DBDIX (eine Abkürzung für DiamantBericht DiamantenIndeX)  ist der wichtigste deutsche Diamanten-Index. Er spiegelt die Entwicklung der geschliffenen Diamanten im Brillantschliff in verschiedenen Größen, Farben und Reinheiten. Er wird seit 1979 von dem Branchendienst Diamantbericht (www.diamantbericht.de) ermittelt und basiert auf dem Durchschnitt der höchsten Verkaufs-Preise im deutschen Fachhandel. Die Preise für die Diamanten verstehen sich in € per ct incl. 19% MwSt. Die Preise für Brillanten werden alle 4 Wochen ermittelt. Auch alle 4 Wochen erscheinen die Preise für Diamanten in Fantasieschliffen.

Diamantgrößen im DBDIX: 0,005-0,06ct +++ 0,07-0,12ct +++ 1/4-Karäter (0,18-0,28ct) +++ 1/2-Karäter (0,48-0,69ct) +++ 3/4-Karäter (0,70-0,89ct) +++ 1-Karäter (1,00-1,49ct) +++ 2-Karäter (2,00-2,99ct) +++ 3-Karäter (3,00-3,99ct) +++ 5-Karäter (5,00-5,99ct) +++ Im DBDIX werden die Preise für Brillanten in diesen Farben einbezogen: River(D), River(E), Top Wesselteon(F), Top Wesselteon(G), Wesseltin (H), Top Crystal (I), Crystal (J). Und in diesen Reinheitsstufen: lupenrein(if), vvs1, vvs2, vs1, vs2, si1, si1, PI, PII. 
DBDIX-Gesamt wird aus diesen Angaben in der monatlichen DB-Preisübersicht, die die aktuellen Verkaufspreise des Fachhandels abbildet, berechnet.

Presse-Kontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Manuel Radke T. 0049 69 6860670

Redaktion:

Harald Henkel

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Abdruck kostenfrei. Belegexemplare erbeten.

 

Add a comment

DBDIX: Uneinheitliche Entwicklung im September

DIAMANTBERICHT PRESSEMITTEILUNG, 07. OKTOBER 2018, FRANKFURT…Der Diamant-Index DBDIX hat im September eine uneinheitliche Entwicklung in den einzelnen Größenklassen gezeigt. Während bei Steinen bis 0,25 Karat eine geradezu dramatische Trendumkehr zu verzeichnen war, die sich in einem Vorzeichenwechsel von Minus zu Plus niederschlug, verfestigte sich der Preisrückgang bei Steinen bis 0,5 Karat auch im abgelaufenen Monat.

Add a comment

Weiterlesen

Diamantpreise steigen leicht

DIAMANTBERICHT PRESSEMITTEILUNG, 14. JUNI 2018, FRANKFURT…JCK-Show verzeichnete weniger Besucher, aber der Handel spiegelte den gesunden US-Markt wider. Der Einstieg von De Beers in die Herstellung von synthetischen Diamanten dominierte die Diskussionen auf der Messe, wobei die Industrie den Schritt zur Veränderung des Marktumfeldes weitgehend unterstützt.

Add a comment

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.