Pandora Umsatz steigt

Diamantbericht... Der Umsatz von Pandora ist im ersten Quartal 2021 gestiegen, auch wenn mehr als ein Drittel der Filialen aufgrund von Covid-19-Einschränkungen geschlossen bleiben. So wuchs der Umsatz des Unternehmens um 13% auf 4,5 Mrd. DKK (604,4 Mio. €) gegenüber dem gleichen Quartal 2020, teilte die Schmuck-Kette mit. Auf vergleichbarer Fläche kletterte er gegenüber dem Vorjahr um 21%. Der Umsatz für die drei Monate bis zum 31. März 2020 wurde durch die Schließung der meisten Filialen des Unternehmens in China seit Ende Januar 2020 sowie einer Reihe von globalen Standorten im März 2020 beeinträchtigt.

Zudem sank er für das erste Quartal 2021 um 3% im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019. Ungefähr 35% des Einzelhandelsnetzes sind derzeit aufgrund der Coronavirus-Pandemie geschlossen. Im Vergleich zu 25% Anfang März 2021 und durchschnittlich 30% im gesamten ersten Quartal 2021, so das Unternehmen. Pandora hält nach eigenen Angaben an seiner Prognose eines Wachstums von mehr als 8% für das Gesamtjahr fest, ebenso wie an einer Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (EBIT) von mehr als 21%. Das Unternehmen wird seine vollständigen Ergebnisse für das erste Quartal am 4. Mai 2021 veröffentlichen.

 

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.