Israelische Diamant-Exporte

Diamantbericht...Israels Diamantenhandel wuchs im April langsamer, da der Russlandkonflikt die Stimmung auf dem Weltmarkt trübte.

Wie das Ministerium für Wirtschaft und Industrie mitteilte, stiegen die Exporte von geschliffenen Diamanten im April im Vergleich zum Vorjahresmonat um 38 % auf 443,7 Mio. USD (422,6 Mio. Euro), nachdem unverkaufte Stücke zurückgegeben worden waren, verglichen mit einem Anstieg von 58 % im März. Das Exportvolumen brach um 55% auf 60.836 Karat ein, wobei sich der Durchschnittspreis von 2.407 Dollar (2.292 Euro) pro Karat im Vorjahr auf 7.293 Dollar (6.946 Euro) mehr als verdreifachte.

Während der Monat "positiv" war, war der Aufwärtstrend "verhaltener", wahrscheinlich wegen des Krieges zwischen Russland und der Ukraine und den daraus resultierenden Sanktionen, erklärte Ophir Gore, Israels Diamantenkontrolleur.

Die Importe von geschliffenen Diamanten fielen um 1,8 % auf 205,1 Mio. $ (195,3 Mio. €). Die Rohdiamantenexporte gingen um 15 % auf 113,1 Mio. $ (107,7 Mio. €) zurück, während die Rohdiamantenimporte um 2,7 % auf 121,3 Mio. $ (115,5 Mio. €) stiegen. Die Ausfuhren geschliffener Diamanten stiegen in den ersten vier Monaten des Jahres gegenüber dem Vorjahr um 52 % auf 1,75 Mrd. $ (1,67 Mrd. €).

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.