Schöne Welt/10629 Berlin

Nicht mit dem Kopf durch die Wand, aber offenbar mit sehr schwerem Gerät bahnten sich dreiste Einbrecher in der Neujahrsnacht ihren Weg in den Juwelierladen Schöne Welt/10629 Berlin.

Ein Zeuge aus dem Geschäftshaus hatte das Loch im Treppenhaus entdeckt, durch das die bislang unbekannten Räuber dann in den Juwelierladen gelangten.

Wie im legendären Krimi-Klassiker „Rififi“ (1955) hatten sich die Täter durch den Beton der Wand gebohrt und gehämmert. Wann ging der Bruch los? Bislang unklar.

Eine Polizeisprecherin sagte: „Die Täter drangen durch das Loch in die Innenräume ein und entkamen mit Geld und Schmuck.“ 

Zur Art der Beute und deren Wert lagen bis jetzt keine Angaben vor.

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.