Leopold Janecka/A-1140 Wien

Ein Bewaffneter schlich in das Juwelier-Geschäft Leopold Janecka/A-1140 Wien. Eine Mitarbeiterin vertrieb den Mann mit lautem Geschrei. Nun spricht der Chef! 

"Der ganze Überfall dauerte nur geschätzte 14 Sekunden", so Kollege Leopold Janecka zu. Mittwochvormittag (18.05.2022) schlich ein Unbekannter mit Sportschuhen, schwarzen Jeans, Hemd, weißer Kappe und dunkler FFP2-Maske in das Juweliergeschäft. "Das Geschäft war leer. Ich war gerade in der Goldschmiede-Werkstatt. Nur eine Mitarbeiterin ist auf ihrem Platz gesessen. Er ist zu ihr hingegangen und hat einfach 'Überfall' gesagt." Dazu drohte der Unbekannte mit einer Pistole.

"Die Mitarbeiterin ist vor Schreck mit dem Sessel zurückgerollt", erzählt Janecka. "Dann hat sie laut 'Überfall' geschrien." Die Mitarbeiterin stürmte zur Tür hinaus, der Verdächtige rannte ebenfalls weg, er überquerte die Linzer Straße dann verlor sich seine Spur. 

"Er war ungefähr 25 bis 30 Jahre alt, trug eine Sonnenbrille und ein Kapperl", erzählt der Kollege. Zum Glück wurde niemand verletzt, der Mann flüchtete ohne Beute. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.