Inhorgenta: Holpriger Neustart

Diamantbericht...Nach zwei Jahren Zwangspause und einem Hin und Her beim Messetermin inklusive Terminverschiebung fand sie schließlich doch statt: die INHORGENTA in München. Statt vom 11. bis 14. Februar öffnete die Messe München als Veranstaltungsort nun vom 8. bis 11. April ihre Pforten. Doch trotz pandemiebedingter Verschiebung stellten sich die alten Aussteller- und Besucherzahlen bei weitem nicht ein: Statt 27.000 Besucher im Jahr 2019 vor der Pandemie fanden dieses Jahr lediglich 17.000 Menschen den Weg in die bayerische Landeshauptstadt. Auch die Zahl der Aussteller schrumpfte deutlich, von mehr als tausend auf 732, ebenfalls ein deutlicher Einbruch um ein Drittel.

Internationale Gäste gab es, doch kamen diese meistens aus dem umliegenden europäischen Ausland. Vor allem Besucher aus Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Italien und Tschechien waren an den vier Messetagen zugegen. DB sprach mit den Ausstellern über ihre Sicht auf die Messe und das Resümee hinsichtlich Besucherfrequenz und Umsatzentwicklung. Die Antworten lesen Sie im DB092022, den Sie hier, für nur 10€, herunterladen können.

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.