Werbeprospekte

Diamantbericht...Supermarkt Rewe verteilt keine gedruckten Prospekte mehr. Die Trennung vom gedruckten Werbeprospekt ist für manchen Verbraucher wohl eine ganz besonders schmerzhafte. Das Vergleichen der Preise, das Markieren von Sonderangeboten - oder das Ärgern über den vollen Briefkasten, es sind die kleinen Rituale eben. An alle Leser, die das nicht so sehen: Herzlichen Glückwunsch, Sie sind im Jahr 2022 angekommen. Ein Jahr, in dem der Supermarkt Rewe endlich erkannt hat, dass Werbung auch ohne Papier geht. Und 28 Milliarden Werbeprospekte im Jahr einfach zu viel sind. Denn längst ist gedruckte Werbung wohl nur noch ein Überbleibsel aus vergangenen Zeiten, in der das Faxgerāt jeden Tag in Betrieb war und der Videorekorder die neuesten Blockbuster aufzeichnete. Zwar gilt auch digitale Werbung als energieintensiv, doch gerade in Zeiten, in denen Material- und Rohstoffpreise durch die Decke gehen, ist der Schritt von Rewe konsequent. Auch Juweliere und Goldschmiede sollten nachziehen. Ich habe gehört, dass Wempe auch solche Pläne hat. Und für alle die das Gefühl von analog einfach lieben, hier noch eine gute Nachricht: Diamantbericht können Sie weiter auf Papier lesen. Der Inhalt lohnt sich auch mehr als jedes Sonderangebot.  

Ihr

Robert Brachfeld

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.