Gregor Telgmann/Kamen verstorben

Gregor Telgmann war Goldschmied und Künstler aus Leidenschaft. Seit der Gründung seiner eigenen Goldschmiede 1969 war es sein Herzenswunsch, hier in Kamen einen Ort zu erschaffen, an dem er eigene, individuelle Schmuck- und Kunstwerke für Menschen kreiert, die das Besondere lieben. Dank dem Management seiner Frau Marianne, die bereits zwei Jahre nach der Gründung in sein Leben trat, konnte er sich ganz auf sein künstlerisches Schaffen konzentrieren. Viele werden den Satz von ihm kennen, den er bei vielen Gelegenheiten lächelnd sagte: „Ich bin Künstler, um den Rest kümmert sich meine Frau.“

Im letzten Jahr feierte die Goldschmiede Telgmann ihr 50jähriges Jubiläum.

Heute arbeiten seine beiden Töchter Stephanie Telgmann und Dorothée Telgmann zusammen mit Marianne Telgmann und engagierten Mitarbeitern als Team in der Goldschmiede in Kamen weiter. Seine Tochter Alexandra ist als Malerin und Goldschmiedin in ihrem eigenen Atelier in Oldenburg tätig.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.