Amazon

Der Versandhändler Amazon entlässt 18.000 Mitarbeiter. Der US-Konzern begründet dies mit einer schwachen Konjunktur und einer hohen Inflation. Experten sind froh, dass der Wettbewerb nachlässt.

Aber es stimmt auch, dass Amazon in den letzten Jahren mit der Neueinstellungen zu weit gegangen ist. Als die Pandemie dem Geschäft von Ende 2019 bis Ende 2021 einen großen Schub gab, beschäftigte Amazon mehr als 800.000 Mitarbeiter und erschloss eine wachsende Zahl neuer Geschäftsfelder. Richtung. Sobald sich die Wirtschaft wieder normalisiert, braucht Amazon wieder neue Mitarbeiter. Schließlich finden viele Opfer der Entlassungswelle in der deutschen Wirtschaft jetzt schnell einen neuen Job oder gründen eigene Startups. Wer weiß: vielleicht sind auch zukünftige Amazon-Konkurrenten darunter?

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.