Pandora -3%

Diamantbericht... Pandora schloss im Januar 2021 etwa 30% seines Einzelhandelsnetzes inmitten eines neuen Ausbruchs von Coronavirus-Fällen. Die meisten Filialschließungen erfolgten in Europa, wobei alle Geschäfte in Großbritannien geschlossen wurden, da das Land mit einer schwereren Variante des Virus kämpft, so ein Sprecher des dänischen Filialisten.
Zum 31. Dezember 2020 waren etwa 10% der weltweiten Standorte geschlossen. Der Umsatz des Unternehmens fiel im Januar 2021 (organic basis) um 3% gegenüber dem Vorjahr. Im Januar 2020 sah Pandora eine begrenzte Auswirkung der Pandemie, da sich der Ausbruch zu dieser Zeit hauptsächlich auf China konzentrierte und das Unternehmen erst am 22. Januar 2020 mit der Schließung von Filialen begann. Die Entwicklung im Januar 2021 entsprach den Erwartungen des Unternehmens. Pandora prognostiziert nach wie vor ein organisches Wachstum von über 8 % für das Gesamtjahr sowie einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von mehr als 21 %.

 

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.