Falscher Goldschmuck

Die Polizei meldet einen Trick­betrug mit unechtem Goldschmuck in der Fußgängerzone Hattingens. Das ist passiert: Einem Kollegen (55) wurde in seinem Juweliergeschäft/Hattingen in der City am vergangenen Montag, 25.10.2021, in seinen Räumlichkeiten eine Goldkette sowie ein Armband zum Kauf angeboten.

Nachdem er dem Ankauf zugestimmt und die Ware im Wert von 880 Euro in bar ausbezahlt hatte, stellte er allerdings fest, dass es sich dabei gar nicht um echt goldenen Schmuck handelte, berichtet die Polizei.

Sein Sohn, der auch ein solches Geschäft hat und zuvor ebenfalls von unbekannten Personen wegen des Schmuckankaufs in seinem Laden angefragt wurde, suchte daraufhin nach den Tatverdächtigen in der näheren Umgebung.

Er hatte Erfolg und fand sie. Daraufhin informierte die Polizei – doch trotz seiner Aufforderung, dass sie auf das Eintreffen der Beamten warten sollten, flüchteten die drei Personen zu Fuß.

Bei der anschließenden Fahndung wurden zwei der drei Tatverdächtigen gestellt und vorläufig festgenommen. Das Bargeld in Höhe von 880 Euro wurde bei der Durchsuchung einer der Tatverdächtigen sichergestellt.

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.