• Kategorie: Marketing
  • Aufrufe: 579

Peinlich

Mit dem Schmuck den sie angeblich selbst entwarf, hat jetzt Moderatorin und Unter­nehmerin Cathy Hummels(35) Ärger. Ihr wird vor allem auf Instagram vorgeworfen, Schmuck und Haar-Accessoires ihres Labels bee graced nicht, wie beworben, selbst zu de­signen. Deutliche Ähnlichkeiten mit entsprechenden Produkten im Sortiment eines chinesischen Onlinehandels legten statt­dessen den Verdacht nahe, dass Hummels einige ihrer Produkte dort womöglich günstig einkauft, um sie teurer weiterzuverkaufen. Hummels bezeichnet diese Vorwürfe in einem Instagram-Post als »Hass, Hetze und Häme«, tatsächlich wurden auf der Website ihres Onlineshops allerdings ein paar Formulierungen verändert. Nun wird darauf hingewiesen, dass einige Produkte des Sortiments nicht aus eigener Produktion stammen. In einem TV-Interview hieß es, der Schmuck werde »im asiatischen Ausland« produziert, während ihr Unternehmensaccount zuvor auf Instagram noch angegeben hatte, man beziehe die Waren von zertifizierten Produktionsstätten in der EU.

 
 
Tweet