Krise in Indien

Indien schleift etwa 92 % aller Diamanten weltweit. Während die indische Regierung alles tut, um die weitere Diamantenproduktion und den Export zu unterstützen, wird erwartet, dass sich Knappheit und Preisvolatilität in den nächsten Monaten verstärken werden. Die Unterbrechung der Lieferkette wird erheblich sein, sobald die derzeit vom GIA bearbeitete Menge auf den Markt gebracht wird. DB rechnet mit einem Rückgang der indischen Produktion um 30 bis 40 % in den Monaten vor der Urlaubssaison. Die Preise könnten spürbar anziehen.

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.