Mehr Förderung

Diamantbericht... Alrosa hat seinen Förderplan für das aktuelle Jahr 2021 angesichts der lebhaften Nachfrage nach Rohdiamanten und einer angespannten Angebotssituation angehoben. Das Bergbauunternehmen wird im Jahr 2021 rund 32,5 Millionen Karat fördern, verglichen mit einer vorherigen Prognose von 31,5 Millionen Karat. Dies teilte es am 11. November 2021 in seinem Quartalsbericht mit. Die Erhöhung war seit Anfang des Jahres in Erwägung gezogen worden, da die Rohdiamantenverkäufe in die Höhe geschnellt und die Lagerbestände eingebrochen sind. Dabei waren die Diamantenförderer zunächst in der Lage, die starke Nachfrage zu befriedigen, indem sie Waren verkauften, die sie in den Jahren 2019 und 2020 angehäuft hatten, erklärte Alrosa-Finanzchef Alexey Philippovskiy. "Zu Beginn des dritten Quartals 2021 waren die Lagerbestände der Produzenten erschöpft und sie begannen, 'frisch' produzierte Diamanten zu liefern", bemerkte er. In den kommenden Jahren werde die weltweite Förderung jedoch etwa 20 bis 25 % unter dem Niveau vor der Pandemie liegen, warnte er. Die Einnahmen von Alrosa stiegen im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 56 % auf 75,66 Mrd. RUB (926,2 Mio. €) und spiegeln damit die Erholung des Marktes wider, auch wenn das Unternehmen aufgrund von Engpässen nur begrenzt verkaufen konnte. Der Nettogewinn hat sich mit 24,98 Mrd. RUB (306,8 Mio. €) gegenüber 7,58 Mrd. RUB (93,1 Mio. €) im Vorjahr mehr als verdreifacht.

 

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.