Alrosa steigert Umsatz

Diamantbericht... Der Umsatz von Alrosa ist im ersten Quartal 2021 stark angestiegen, da sich die Marktaktivität für Diamanten erholt hat, teilte das Unternehmen mit. "Die Nachfrage nach Rohdiamanten bleibt nachhaltig stark, da Schleifereien Maßnahmen ergriffen haben, um während des Abschwungs im Jahr 2020 angemessene Lagerbestände zu halten. So wuchs die Nachfrage von Endverbrauchern von Diamantschmuck weiterhin mit einer robusten Rate, insbesondere in den USA und China", erklärte der russische Bergbaukonzern. Der Umsatz mit rohen und geschliffenen Diamanten stieg in den ersten drei Monaten 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 28% auf 1,16 Mrd. $ (967,8 Mio. €). Die Rohdiamantenverkäufe kletterten um 28% auf 1,13 Mrd. $ (942,8 Mio. €), was einen Anstieg des Volumens um 65% auf 15,5 Mio. Karat widerspiegelt, während der durchschnittliche Verkaufspreis um 22% auf 73 $ (61 €) pro Karat fiel. Zudem näherten sich die Preise dem Niveau vor der Pandemie an und stiegen auf vergleichbarer Basis um 7% gegenüber dem Durchschnitt des vierten Quartals 2020, so Alrosa. Für das bisherige Jahr wuchsen sie um 9%. Während die Nachfrage nach Schmuck hoch ist, gibt es auch einen Mangel an Rohdiamanten aufgrund von Förderbeschränkungen, fügte das Unternehmen hinzu. So wird der Abbau von Rohdiamanten wahrscheinlich bis auf Weiteres etwa 20% unter dem Niveau vor der Pandemie bleiben, lautet die Prognose. Die Midstream-Bestände an Rohdiamanten und geschliffenen Diamanten sind ausgeglichen. Das Unternehmen reduzierte seine eigenen Bestände deutlich und beendete das Quartal mit 12,8 Mio. Karat Rohmaterial in seinen Depots - 38% weniger als drei Monate zuvor und 39% weniger als zum gleichen Zeitpunkt im Jahr 2020. Dies resultierte aus einer Kombination aus höheren Verkäufen und einer geringeren Förderung, die im Jahresvergleich um 6% auf 7,5 Mio. Karat sank. "Die Nachfrage nach Rohdiamanten blieb auf einem konstant starken Niveau, auch als Ergebnis einer vernünftigen Verkaufspolitik der großen Diamantenförderer, die versuchen, die reale Nachfrage zu befriedigen und das Marktgleichgewicht im Rohdiamantensektor zu erhalten", so Alrosa.

 

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.