EDONA/35440 Linden

Ausgeraubt wurde das Schmuckgeschäft EDONA/35440 Linden in den frühen Morgenstunden des Dienstags (8. November). Gegen 4.30 Uhr rammte ein silberfarbener VW Golf IV - über den Parkplatz des Juwelierladens in der Siemensstraße kommend – schräg die Eingangstür und sprengte deren Verankerung.

Sodann drangen mehrere Personen in den Verkaufsladen ein. Der Sicherheitsdienst meldete zeitgleich den Einbruch an den Kollegen Ercan Demir, der auf dem Monitor zu Hause live mitverfolgen konnte, wie die Täter die Auslagen in seinem Geschäft ausräumten, mit einem Hammer mehrere Vitrinen aufbrachen und auch die Goldringe-Kollektion einsackten.  

Am meisten Kopfschmerzen bereite ihm, so Demir, dass auch die große Schaufensterscheibe neben der Eingangstür gesplittert sei. „Beim letzten Einbruch vor zwei, drei Jahren hat es acht Monate gedauert, bis eine neue eingebaut werden konnte.“ Damals hatten die Täter den Eingangsbereich aufgehebelt. Der Wert des gestohlenen Schmuckes stand vor einer Inventur am Vormittag noch nicht fest, da erhebliche Mengen an hochwertigen Schmuckkollektionen gestohlen wurden.

Von dem Fluchtfahrzeug mit unbekanntem Kennzeichen, mit dem die Täter in unbekannter Richtung flohen, fehlt der Polizei noch jede Spur. Sie fahndet noch nach den Tätern. 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.