Faßbender/53894 Mechernich

Uhren und Schmuck haben drei unbekannte Täter am Dienstag, 08.03.2022, bei einem bewaffneten Überfall auf das Juweliergeschäft Wolfgang Faßbender/53894 Mechernich erbeutet.

„Wie hoch die Schadenssumme ist, können wir zum momentanen Zeitpunkt nicht beziffern“, sagte Polizeisprecher Franz Küpper im Gespräch. Um 11.23 Uhr hatten drei Männer das Ladenlokal betreten und den Kollegen mit einer Waffe bedroht. „Die Täter agierten sehr schnell und schlugen mehrere Vitrinen mit einem Hammer ein, um die darin ausgestellten Schmuckstücke zu erbeuten“, beschrieb Küpper das professionelle Vorgehen. Der Kollege blieb bei dem Überfall unverletzt.

Ob es sich bei der vorgehaltenen Waffe um eine Attrappe oder eine echte Waffe handelte, ist laut Polizei noch nicht bekannt. Nach dem Überfall flüchteten die Männer zu Fuß, bevor sie nach Angaben von Augenzeugen noch im Bereich Kommern in einen Fluchtwagen stiegen. Es soll sich dabei um einen grauen Volkswagen mit Bonner Kennzeichen gehandelt haben.

„Die vermutlich gestohlenen Kennzeichen konnten bei der Nahbereichsfahndung von der Polizei aufgefunden und sichergestellt werden“, sagte Polizeisprecher Franz Küpper. Am Tatort an der Mühlengasse sicherte der Erkennungsdienst der Polizei mögliche Spuren; die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.