Mieten

Diamantbericht...Eine Regelung aber ist hochumstritten: das Mieten-Moratorium. Noch bis Ende Juni können Mieter Ihre Zahlungen aussetzen ohne dass sie eine Kündigung fürchten müssen. Dass sich viele Vermieter deshalb von der Bundesregierung im Stich gelassen fühlen, verwundert nicht. In allen anderen Bereichen bemüht sich die große Koalition, Einnahmeausfälle zumindest teilweise auszugleichen. Den Vermietern hingegen bürdet sie solche eigens auf. Eine wichtige Rolle · dürfte dabei das von der SPD gepflegte Narrativ spielen, Vermieter würden ohnehin mehr als genug Geld verdienen. Allerdings ist die gesetzliche Regelung für Mieter weniger attraktiv, als es auf den ersten Blick scheint. Die Mietzahlungen sind nur aufgeschoben, nicht aufgehoben, und sie müssen mit den gesetzlich üblichen Verzugszinsen zurückgezahlt werden. Besonders in teuren Großstadtlagen dürften Mieter deshalb alles daransetzen, diese Zinskeule zu vermeiden, und stattdessen nach Wegen suchen, um ihre Miete weiter zu zahlen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.