Diamanten vs. Corona

Die Diamantenindustrie hat die Covid-19-Pandemie viel besser überstanden als erwartet. Während viele extrem schwierige Zeiten durchgemacht haben und weiterhin durchmachen, sind einige Unternehmen sogar gewachsen. In den ersten vier Monaten des Jahres 2021 stiegen die gesamten indischen Exporte von geschliffenen Diamanten um 76% im Vergleich zum Vorjahr und die Rohdiamant-Verkäufe von Alrosa und De Beers stiegen um 73%.

Die Stilllegung von Betrieben führte zu einer extremen Verknappung von geschliffenen Diamanten, da die indischen Schleifereien ihre Produktion drastisch reduzierten. Die Kombination aus einer besser als erwarteten Nachfrage nach geschliffenen Diamanten und einem reduzierten Angebot führte zu einem sprunghaften Anstieg der Preise für geschliffene Diamanten. Der wirtschaftliche Aufschwung nach dem Ausbruch des Koronavirus war nicht auf die Diamanten- und Schmuckindustrie beschränkt. Die staatlichen Konjunkturprogramme führten zu einem breiten Anstieg der Nachfrage, der sich auch auf die Finanzmärkte auswirkte. Der US S&P 500 stieg im letzten Jahr um 38 % und der 1-Karat Diamantbericht Diamant Index(DBDIX) stieg um 5 % und für 1/2-Karäter um 6%.

Die großen Fragen: Wird das Wachstum anhalten? Sind die gestiegenen Preise von geschliffenen Diamanten nachhaltig? Was können wir für die Zukunft erwarten?

Hier den ganzen Artikel herunterladen.

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.