Polizisten waren Juwelendiebe

Normalerweise rasen Polizisten mit Blaulicht zum Tatort. Aber nicht Felix B. (31) und sein Kollege David S. (31). Sie flüchteten mit Blaulicht nach einem spektakulären Raubzug. Seit gestern stehen die beiden wegen psychischer Probleme frühpensionierten Polizisten aus Hamburg und Berlin deshalb. vor dem Landgericht Bamberg (Bayern). Die Tat: Bei einer Probefahrt am 15. Januar dieses Jahres donnerten die Männer mit einem BMW rückwärts ins Schaufenster von Juwelier Böhnlein/96047Bamberg. Mit einem Beil zerschlugen sie die Vitrinen, rafften Schmuck und Edelsteine im Wert von 200 000 Euro zusammen. Dann rasten die Gangster mit einem zweiten Wagen einfach davon. Auf dem Dach hatten sie ein Blaulicht angebracht, täuschten so die echte Polizei. Doch als sie ein Handy, das sie geklaut hatten, verkaufen. wollten, kamen ihnen Ermittler auf die Spur. Festnahme, nun Prozess. Bei einer Verurteilung drohen bis zu fünf Jahre Knast - und der Anspruch auf die Pension entfällt.

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.