HSE verkauft „Diamonds by De Beers – Code of Origin"

Diamantbericht...HSE erweitert sein Produktsortiment um eine Schmuck-Kollektion mit Diamanten, die das De Beers Code of Origin Gütesiegel tragen.

Erstmalig auf dem deutschen Markt bietet HSE ab sofort Ringe, Anhänger, Ohrschmuck, Armbänder und Ketten aus 14 Karat Gold oder Platin 950 an, in denen Diamanten mit dem De Beers Code of Origin verarbeitet sind.

„Mit unserer HSE Schmuck-Kollektion mit dem De Beers Code of Origin ergänzen wir unser hochwertiges Produktsortiment und bedienen ein zentrales Bedürfnis unserer Kund:innen: den verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Natur. Gemeinsam mit De Beers setzen wir uns für ethische Standards ein“, so Sandra Rehm, Vorsitzende der Geschäftsführung von HSE.

Stephen Lussier, Executive Vice President der De Beers Gruppe, sagt: „Der De Beers Code of Origin verspricht, dass unsere Diamanten natürlich und konfliktfrei in Botswana, Kanada, Namibia oder Südafrika gewonnen wurden. Sie sind Teil unserer Unternehmensmission Building Forever. Wir sind stolz darauf, dass wir mit HSE einen starken Partner für das Code of Origin Programm gefunden haben, das den Kund:innen den positiven Einfluss ihrer Diamanten auf Mensch und Umwelt vermittelt.”

Über HSE
HSE ist ein Anbieter im Bereich TV-Shoping. Ob über einen der TV-Sender, den Onlineshop, die  App oder über die sozialen Netzwerke – die Kundinnen entscheiden, wann und wo sie bei HSE shoppen. HSE hat nach eigenen Angaben 1,8 Millionen aktive Kunden und Produktsortiment in den Bereichen Fashion, Schmuck, Beauty, Wellness, Haushalt sowie Home & Living.

Das Unternehmen erreicht über drei TV-Sender (HSE, HSE Extra und HSE Trend) rund 46 Millionen Haushalte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In Russland empfangen rund 36 Millionen Haushalte das Programm von Shopping Live, einem Tochterunternehmen von HSE.

Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Nettoumsatz von 809 Millionen Euro mit über 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon über 850 in Deutschland. Hinzu kommen mehr als 2800 externe Arbeitsplätze bei Logistik- und Call Center-Partnern. Das Unternehmen befindet sich seit 2012 mehrheitlich im Besitz der Investmentgesellschaft Providence Equity Partners. 

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.