Bezahlen

Diamantbericht...Nur Bares ist Wahres heißt es im Volksmund. Doch davon kann man sich getrost verabschieden. Immer mehr Menschen zahlen häufiger mit Karte, Handy oder ihrer Uhr. Bargeld ist auf dem absteigenden Ast. Wenn man diese einfache Wahrheit ausspricht, provoziert man schnell wütende Reaktionen. Wenige Themen werden so schnell so emotional und so wenig nüchtern betrachtet. Das muss kein Problem sein, kann aber eines werden, nämlich dann, wenn Menschen abgehängt werden. Einer der größten Vorteile von Bargeld ist, dass es urdemokratisch ist. Jeder kann es besitzen und behalten, vom Obdachlosen bis zum Manager, vom Kind bis zum alten Menschen. Man braucht keinerlei Voraussetzungen dafür, weder ein Konto noch ein modernes Telefon. Wenn Läden nur noch Kartenzahlung akzeptieren, werden Menschen potentiell ausgeschlossen, und das ist ein Problem. Aber natürlich hat Bargeld auch Probleme, seien es die Umweltbilanz, Schwarzgeld oder einfach die Praktikabilität. Aber wer deswegen mit Karte zahlen möchte, steht oftmals vor Problemen. Denn noch immer gibt es in vielen Läden Hinweise, dass man erst ab gewissen Beträgen mit Karte zahlen kann, dass Kreditkarten abgelehnt werden, oder es gibt gar kein Terminal. Das ist technologiefeindlich und auch kundenunfreundlich. Am einfachsten wäre es, wenn man die Kunden einfach so zahlen lassen würde, wie sie wollen.

Bleiben Sie gesund


Ihr Robert Brachfeld
-DB Herausgeber-

Kommentieren Sie!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.