Spliedt/20354 Hamburg

Die Innenstadt erstrahlt im Lichterglanz, in vier Tagen ist Heiligabend. Die Geschäfte sind voll, viele Menschen besorgen letzte Geschenke. Da schlagen unweit vom Gänsemarkt plötzlich zwei Maskenmänner zu und starten einen spektakulären Raubzug mit Pistolen!

Es ist der 20.12.2022, 17.30 Uhr, als die Gangster die Eingangstür von Juwelier Spliedt/20354 Hamburg in der Neuen ABC-Straße aufreißen, ihre Pistolen auf die Mitarbeiter richten. Schreie, Angst!

Mit einem Vorschlaghammer zertrümmert einer der Täter die Glasvitrinen mit wertvollem Schmuck, teuren Uhren. Die Gangster raffen alles zusammen, flüchten.

Nach Informationen gelingt ihnen ein Mega-Coup: Der Wert der Beute soll mindestens zwei Millionen Euro betragen.

Notrufe! Das Polizeikommissariat 14 an der Caffamacherreihe ist gerade mal 260 Meter vom Tatort entfernt. Dennoch können die Juwelier-Räuber entkommen. Auf E-Scootern.

Im Alsterfleet an der Graskellerbrücke wird ein versenkter Roller gefunden, sichergestellt. Ob die Gangster weiter mit S- oder U-Bahn, bzw. mit einem Auto flüchten – unklar.

Die Polizei leitet in der Innenstadt eine Großfahndung ein. Alle verfügbaren Streifenwagen werden zusammengezogen – bisher alles ohne Erfolg. Die Millionen-Räuber tauchen im Weihnachtstrubel unter.

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.